Sie befinden sich in: Synchronschwimmen » Berichte » Jahresbericht 2004

Jahresbericht 2004 der Fachwartin Synchronschwimmen



7 Aktive bei SV-NRW Meisterschaften

Für das Sportjahr 2004 gibt es für den Schwimmverband Rhein - Wupper folgendes zu berichten:

Im Schwimmverband Rhein - Wupper betreiben offiziell drei Vereine Synchronschwimmen. Dies ist seit Jahrzehnten der Verein Teutonia St. Tönis, der aber seit Jahren an keinen Wettkämpfen oder Lehrgangsangeboten teilnimmt.

Seit Sommer 2002 bietet der SV Willich wieder Synchronschwimmen an. Durch den Schwimmbadbrand vor 12 Jahren musste der SV Willich diese Abteilung schließen. Erstmalig stellen sich nun Erfolge mit ganz jungen Schwimmerinnen durch die erfolgreiche Arbeit der beiden Landestrainerinnen Silke Hohlstein-Terwesten und Birte Hohlstein-Janssen ein. Beim diesjährigen Pflicht - Jahrgangstest des SV NRW konnte Melina Terwesten, Jg. 1995, Platz 1 mit 33,342 Pkt. ( 4,5 Pkt. mehr als die 2.platzierte ) und Anna Lena Stech, Jg. 1995 den 4. Platz belegen. Beim Kader - Sichtungstest des SV NRW belegte Melina ebenfalls Rang 1 und Anna Lena Rang 2 in ihrer Altersklasse. Somit erreichte Melina die Kader-Qualifikation des SV NRW und wird im Januar in den D 2 - Kader berufen. Aber auch die Anfängergruppe hat sich in Willich deutlich vergrößert und macht gute Fortschritte. So konnten zwei weitere Mädchen, Jg. 1993, erstmalig am Pflicht - Jahrgangs - Test des SV NRW erfolgreich teilnehmen.
Der Verein Solingen Aufderhöh mit ca. 40 Anfängerinnen und derzeit zwei C-Trainerinnen macht deutliche Leistungsfortschritte. 2004 nahmen immerhin 7 Aktive an den Altersklassen Meisterschaften des SV NRW und bei der Pflicht - Jahrgangs-Meisterschaft teil und belegten in den Küren beachtliche Plätze. Die Wertungsrichterprüfung bestand Kirsten Stolte im Herbst und konnte bei den diesjährigen Pflicht - Jahrgangs - Meisterschaften erstmalig werten. Auch aus diesem Verein werden insgesamt 5 Mädchen in den Bezirks - Kader berufen. Hier sind nicht nur die jungen Schwimmer-innen, sondern auch die sehr engagierten Trainer und Übungsleiter zu unterstützen.

Bei den Deutschen Masters-Meisterschaften in Landshut waren die beiden Trainerinnen aus Willich - wie üblich - sehr erfolgreich. So erschwamm Silke Hohlstein - Terwesten im Solo eine Silber-medaille. Zusammen mit ihrer Schwester Birte Hohlstein - Terwesten konnte sie im Duett ebenfalls eine Silbermedaille gewinnen. Zuvor waren allerdings die Welt-Meisterschaften der Masters in Riccione zu absolvieren. Hier bekamen sie erstmals aus Deutschem Lager harte Konkurrenz in ihrer Altersklasse. Wie gewohnt konnten sie die bisher bekannten Damen aus den USA im Solo besiegen - im Duett haben die US - Girls ihre Teilnahme zurück gezogen - aber die 9 Jahre jüngeren Mädchen aus Deutschland verwiesen sie auf Pl. 6 und 8 im Solo und auf Rang 2 im Duett (Techn. und Freie Kür). Im Trio erschwammen sie mit ihrer Vereinskollegin Kirsten Pieper eine Bronze - Medaille.
Das von der Landestrainerin umgesetzte Leistungssportkonzept Synchronschwimmen wird auch in unserem Verband zum Tragen kommen. Hier ist das erste Ziel, wieder Wettkampfleistungen in den Vereinen zu unterstützen.
Zum Schluss bedanke ich mich bei allen Helfern und Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit.

Ingeborg Hohlstein
Fachwartin Synchronschwimmen

RSS-Feed abonnieren
17.08.17 um 23:24 Uhr
Ausschreibung der Wasserballmeisterschaft 2018

Ausschreibung der Wasserballmeisterschaft 2018, der Pokalmeisterschaft 2018 und Einladung zur...

28.06.17 um 21:05 Uhr
KUBAM 17

Die Ausschreibung zu den Verbandskurzbahnmeisterschaften ist online

26.06.17 um 23:48 Uhr
Verbandsmeisterschaften der JG 2004-07

Das Protokoll zu den Verbandsmeisterschaften ist online

26.06.17 um 23:44 Uhr
Einladung zum Trainertreff

Einladung zum Trainertreff für den Fachbereich Schwimmen

15.06.17 um 23:52 Uhr
Verbandsmeisterschaften der JG 2004-07

Das Meldeergebnis zu den Verbandsmeisterschaften ist online