Jahresbericht 2010 des Vorsitzenden



Klaus Böhmer

Da in den zurückliegenden Monaten neben den turnusmäßigen Vorstands- und Beiratssitzungen und der ein oder anderen Einladung zu Vereinsjubiläen keine besonders erwähnenswerten Ereignisse vorgefallen sind, möchte ich in meinem Bericht etwas ausführlicher auf unsere geänderte Homepage, unsere anstehenden Satzungsänderungen und den Verbandstag des SV NRW am 16.04.2011 eingehen.

Wie bereits auf dem letzen Verbandstag angekündigt sollte unsere Homepage geändert werden, um die Attraktivität zu erhöhen und damit einhergehend die Aktualität zu verbessern.

Unser Webmaster Marcus Silber, der neben seinem Studium unsere Webseite betreut, ist bei der Umgestaltung der Seiten auf größere Probleme gestoßen. Zahlreiche Versuche die Seiten eins zu eins auf die neue Homepage zu übertragen scheiterten. Es wurden durch die Umstellung zahlreiche Schreibfehler eingefügt, die eine Überarbeitung von Hand erforderlich gemacht hätten. Trotz verschiedenster Versuche gelang eine fehlerfreie Übertragung nicht. Dadurch verzögerte sich die für zunächst Anfang Dezember 2010 geplante Umstellung auf Februar 2011.

Die neue Homepage ermöglicht es jetzt jedem Fachwart seinen Bereich in eigener Zuständigkeit zu ändern, dadurch erhoffen wir uns eine bessere Aktualität.

Die im letzten Jahr ebenfalls zur Erhöhung der Aktualität eingeführten Rhein-Wupper-News blieben weit hinter unseren Erwartungen zurück. Nur ein kleiner Bruchteil unserer Vereinsmitglieder entschieden sich bisher dazu die News zu abonnieren. Bei einem Bestand von derzeit rund 54.000 Vereinsmitgliedern hatten wir einen Abobestand von mindestens 1000 Mitgliedern erwartet.

Für Änderungswünsche und Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Homepage und News haben wir jederzeit ein offenes Ohr, macht also regen Gebrauch davon!

Im Laufe des letzen Jahres haben sich durch die Einarbeitung unseres neuen Finanzwartes Till Mader viele Fragen ergeben, die nach Abklärung mit verschiedenen Stellen, wie LSB und Finanzamt, teilweise zu den beantragten Satzungsänderungen geführt haben.

Derzeit sind wir nur für die Förderung des Sportes gemeinnützig, die meisten unserer Mitgliedsvereine und auch der SV NRW sind aber auch zusätzlich für die Jugendhilfe gemeinnützig. Um uns hier unseren Mitgliedsvereinen und dem SV NRW anzupassen wollen wir die Jugendhilfe mit in die Satzung aufnehmen.

Eine Ergänzung der Satzung hinsichtlich Antidopingbestimmungen wird durch den LSB gefordert. Ab dem Jahr 2013 wird die Landesregierung keine Landesmittel mehr an Verbände bewilligen, die die Vorgaben des NADA-Codes nicht beachten. Ein Verstoß gegen diese Vorgaben führt zum Ausschluss aus der Förderung und damit zum Widerruf des entsprechenden Bewilligungsbescheides mit gleichzeitiger Rückforderung bereits ausgezahlter Mittel. Die Implementierung von Anti-Doping-Regelungen in den Satzungen der Fachverbände ist für den Erhalt der Leistungssportfördermittel zwingend erforderlich.

Durch die Ergänzung in § 2 Abs. 7 kann der Verband pauschale Aufwandsentschädigungen, wie z. B. die Ehrenamtspauschale, zahlen. Ferner ist eine Erstattung von Pauschalen in den Fällen möglich, in denen die Ermittlung von Kostennachweisen teilweise sehr aufwändig oder gar nicht möglich (z. B. Telefonkosten) ist. Diese Änderung ist auch erforderlich, um eine Umwandlung der Erstattung in eine Spende zu ermöglichen.

Die derzeitige Formulierung bzw. Verfahrensweise bei einer eventuellen Auflösung unseres Verbandes schien uns auch überarbeitungsbedürftig. Durch die Änderung wollen wir gewährleisten, dass das Verbandsvermögen in erster Linie unseren Mitgliedsvereinen ausgezahlt wird. Eine wichtige Voraussetzung hierfür ist, die aktuelle Verbandszugehörigkeit zum Zeitpunkt der Auflösung und das Vorliegen der Gemeinnützigkeit.

Die drei genannten Satzungsänderungen empfehlen wir, sofern nicht schon vorhanden, aus den oben genannten Gründen, auch unbedingt unseren Mitgliedsvereinen.

Zum Ende meines Berichtes möchte ich nochmals auf die bereits mehrfach angesprochene Teilnahme / Nichtteilnahme an unseren Verbandstagen bzw. an denen des SV NRW eingehen. Der Schwimmverband Rhein-Wupper, als mitgliedsstärkster Verband / Bezirk im SV NRW ist bei den zurückliegenden Verbandstagen des SV NRW nur mäßig vertreten gewesen. Hier wünsche ich mir eine deutlich bessere Teilnahme. Gerade in Hinblick auf die angestrebten Satzungsänderungen im SV NRW wäre im Verhinderungsfall eine Stimmenübertragung auf andere Mitgliedsvereine oder auf ein Vorstandsmitglied unseres Verbandes mehr als hilfreich. Denn nur ein stark vertretener Verband hat die Möglichkeit entsprechenden Einfluss auf die zahlreichen Einscheidungen zu nehmen.

Mein besonderer Dank gilt zum Schluss meinen Vorstandskollegen und den zahlreichen Ehrenamtlern und Helfern, die in den zurückliegenden Monaten die Verbandsarbeit in dieser Form überhaupt ermöglichten.


gez. Klaus Böhmer
Vorsitzender

RSS-Feed abonnieren
18.10.17 um 21:27 Uhr
DMS 2018

Die Vorankündigung und Liegeneiteilung der DMS 2018 ist online

15.10.17 um 19:36 Uhr
VBKUBA17

Das Protokoll zu den Verbandskurzbahnmeisterschaften ist online

05.10.17 um 08:27 Uhr
VBKUBA17

Das Meldeergebnis zu den Verbandskurzbahnmeisterschaften ist online

24.09.17 um 17:07 Uhr
DMS-J

Das Protokoll der DMS-J ist online mit Platzierung

25.08.17 um 19:01 Uhr
Vorbereitungslehrgang Trainer C 2018

Die Termine und Ausschreibung für Grundausbildung zum Trainer C sind online Details unter...